lorenakrämer-19002.jpg

Seminarreihe - Der Weg in die Reife

Wir alle wünschen uns erfüllte Beziehungen zu leben, in denen wir uns zeigen können wie wir sind und in denen wir mit unserem Wesen gesehen und empfangen werden. Beziehungen, in denen wir einen Raum der Bedingungslosigkeit genießen, wo wir uns frei ausdrücken und unseren tieferen Impulsen folgen können. Ein Raum der Akzeptanz und des Friedens. 

Doch der Weg in die Reife ist ein individueller Prozess, den jeder erst einmal für sich alleine gehen darf. Der Andere ist dabei nur sein Spiegel. Es ist der Weg seine innere Freiheit und seine Selbstliebe zu finden. Jede Beziehung beginnt bei sich selbst. Jede sexuelle Begegnung beginnt mit sich selbst. Es ist der Weg, auf dem wir uns selbst aus den Anhaftungen, Gefängnissen und zwanghaften Verhaltensmustern unseres Alltags befreien und beginnen uns selbst zu dienen, anstatt dem Anderen gefallen zu wollen. Wenn wir uns selbst dienen, öffnet sich ein Raum, in dem wir uns bewusst werden, dass der Dienst an meinem Wesen, der Dienst für jedes Andere Wesen ist. Denn wenn ich meine Freiheit ehre, werde ich die Freiheit des Anderen gleichermaßen anstreben und respektieren. Wenn ich mich selbst liebe, werde ich nicht bereit sein, den Mangel eines Anderen zu kompensieren, sondern ich werde ihn liebevoll auffordern seine eigene Liebe zu entdecken.

 

In dieser Seminarreihe legen wir das Fundament für diesen Prozess. Männer, Frauen und Paare sind willkommen teilzunehmen. 

Die Selbstliebe ist der Raum, in dem wir uns annehmen, wie wir sind. Das bedeutet auch, dass wir das Kind, das wir waren, mit all seinen Erfahrungen empfangen und für es sorgen. Wenn wir uns vom Herzen her öffnen, können wir unseren inneren Reichtum wahrnehmen. Wir haben dann die Fähigkeit uns selbst das zu schenken, was wir brauchen: Die Liebe, Die Zuwendung, die Sicherheit und die Anerkennung. Treten wir mit dieser Basis in Beziehungen, machen wir den Anderen nicht mehr für die Erfüllung unserer Bedürfnisse verantwortlich. Wir genießen dann den gemeinsamen Raum, können aber zu jeder Zeit mit uns selbst alleine sein, wenn die Situation es erfordert. Selbstliebe bedeutet auch, dass wir mit unserem inneren Kind in Verbindung bleiben, selbst wenn sich im Außen eine Krise oder eine schwierige Situation zeigt. Wir richten die aufkommende Situation dann nicht gegen uns, selbst wenn wir daran beteiligt sind, sondern nutzen sie, um unser Licht noch zu erweitern.

Die innere Freiheit ist die Fähigkeit unserer Kraft Raum und Ausdruck zu geben. Aufgrund von unseren Kindheitserfahrungen haben wir einen Teil unserer Kraft unterdrückt und einen anderen Teil zur Kompensation der Mangel der Anderen mißbraucht. Wenn wir unsere innere Freiheit wieder erlangen wollen, müssen wir die Kraft wieder befreien und destruktive Beziehungen transformieren. Dies ist nur möglich, wenn wir das Innere Kind aus der Isolation geholt haben und sich unser Verstand integriert hat. Ist die Trinität aus Verstand, Inneres Kind und Kraft wieder hergestellt, sind wir wieder fähig frei aus unserem Inneren zu handeln. Wir lassen uns folglich dann nicht mehr in Beziehungen versklaven und haben selbst kein Interesse daran unseren Partner oder Mitmenschen seiner inneren tieferen Impulse zu beschneiden.

Johanna-32_edited.jpg
Johanna-29.jpg
Johanna-17.jpg
Johanna-24.jpg

1.Modul: Erfüllte Beziehungen leben

Im ersten Modul werden wir uns unserer vorherrschenden Beziehungsdynamiken bewusst. Wir nehmen wahr, welche destruktiven und kompensatorischen Muster wir in der Vergangenheit gelebt haben und was uns gefehlt hat, um eine erfüllte Beziehung zu leben.  Der unreife Erwachsene in uns, der ein verletztes Mädchen oder einen verletzten Jungen in sich trägt, sucht sich aus der Gewohnheit heraus, den Papa oder die Mama, als PartnerIn, Vorgesetzte/n oder FreundIn. Wir haben dann das Gefühl dasselbe noch einmal zu erleben, was wir mit unserem Vater und unserer Mutter erlebt haben. Das Kind in uns verharrt meist in dieser Situation, hoffend, dass der Vater oder die Mutter, die wir uns gewünscht haben, doch noch in unser Leben tritt oder unser Partner, unsere Partnerin sich diesbezüglich ändert. Die Existenz versucht jedoch durch die wiederkehrende Erfahrung uns die Chance zu geben in Frieden mit unseren Eltern zu kommen und das Kind in uns und damit auch den Erwachsenen reifen zu lassen. An diesem Wochenende stoßen wir den Reifeprozess an und gehen in die Dankbarkeit und in die Vergebung mit allen Beziehungen, die uns den Weg in die Reife gezeigt haben. 

 

2.Modul: Heilsame Sexualität leben

Die Sexualtiät ist der Raum, in dem der Verstand in die Pause geht, das Herz sich öffnet und unsere Seelenkraft sich im Spiel der Dualität genießt und ausdrückt. Bis zum Übergang zur Jugend war unsere Sexualität rein weiblich, das heißt intuitiv und noch nicht mit dem Verstand gekoppelt. Im Alter von 11-13 beginnt dann der Verstand, unsere männliche Energie, die Sexualität zu erfassen. In dieser Zeit ist es sehr wichtig, dass unsere Kräfte genügend Raum bekommen, um sich zu erfahren und der Verstand lernt das sexuelle Spiel wertfrei zu beobachten und darin zu verschmelzen. Leider gibt es wohl kaum jemanden, der diese Wertfreiheit erfahren hat. Die Urteile und Beschämungen der Erwachsenen haben einen Bruch erzeugt. Das Kind hat sich in seiner Sexualität beschämt gefühlt und isoliert. Der Verstand hat gleichzeitig gelernt dem Bild zu entsprechen, welches man ihm gezeigt hat und hat begonnen die freie Sexualität zu unterdrücken und gleichzeitig den Mann oder die Frau in den Sex zu puschen. Dieser Bruch ist wohl die Wurzel aller Schwierigkeiten und Probleme im Bezug zur Sexualität.

In diesem Seminar geht es darum, den Verstand aus seinen Konditionierungen zu befreien und das beschämte Kind wieder mit der sexuellen Kraft zu verbinden. Auch hier stoßen wir den Selbstheilungs-Prozess an und zeigen Möglichkeiten auf für Paare und Alleinstehende diesen Weg eigenständig fortzuführen.

Anmeldung - Der Weg in die Reife

Voraussetzung für die Teilnahme:

Uns ist es wichtig jeden Teilnehmer in seiner aktuellen Lage wahrzunehmen, damit wir ihn besser während der Seminare begleiten können. Falls du dich für die Seminarreihe anmeldest und du mit uns noch nicht gearbeitet oder einen Tag der Verbundenheit besucht hast, ist für uns eine Telefon- oder Einzelsitzung vor Seminarbeginn erforderlich.

Termine: Modul 1) 31.08.- 03.09.23, Modul 2) 14.12.-17.12.2023

Seminarpreis zzgl. ÜN & VP: Gesamt: 900,-€

Anzahlung: 300 € Anmeldung ist nach Überweisung verbindlich.

Der Rest wird in 2 Raten von 300,- € von Modul 1-2 vor Ort in Bar gezahlt.

Bitte schickt uns das Anmeldeformular

ausgefüllt an info@narimaje.com 

Übernachtung mit Vollpension:

EZ 80,- € DZ 70,- € pro Nacht

-> Anmeldung direkt im Seminarhaus bei Agnes

E-Mail: agnes.ewerling@oase-greifenstein.de 

Tel.: 06478 / 277 779

Veranstaltungsort

Oase Greifenstein

Zur Bruchwiese 4

35753 Greifenstein-Holzhausen

www.oase-greifenstein.de