Die Arbeit mit den Afrikanischen Kräutern

Die Natur hält alles für uns bereit, was wir für ein gesundes Leben brauchen.

Räucherwerk zum Ordnen der Energien
Räucherwerk zum Ordnen der Energien

Viele Menschen in Afrika werden weit über 100 Jahre alt. Die natürliche und ursprüngliche Lebensweise, die Verbundenheit zur Natur und den Spirits, halten den Körper im Gleichgewicht, schenken ihm Stärke und Gesundheit. Die Menschen in den Dörfern ernähren sich hauptsächlich von dem Gemüse, Getreide und Obst aus eigenem Anbau. Sie halten und schlachten ihr eigenes Vieh und bereiten das Essen über dem Holzkohle-Feuer zu. Die Natur dort ist noch sehr unbelastet, das heißt die Nahrung ist frei von Pestiziden und es gibt in vielen Regionen noch wenig Belastung durch Elektro-Smog. So haben unsere Vorfahren einst auch gelebt, bevor die Industrialisierung kam und die Kleinbauern in den Dörfern nicht mehr überleben konnten. Damals wurde nur so viel erzeugt, wie man auch wirklich gebraucht hat. Die Nahrung hatte ihren Wert und es wurde nichts weggeschmissen. Man wusste noch woher das Fleisch kam oder das Getreide, mit dem der Bäcker im Dorf das Brot backte. Die Hausfrauen wussten noch mit den Kräutern aus dem Garten und von den Wäldern und Wiesen, die Krankheiten der Familienmitglieder zu lindern. Jetzt schmücken Monokulturen unsere Landschaft, überall auf den Feldern wird mit Gift gespritzt, das Saatgut wird genverändert, fast jedes Produkt im Supermarkt enthält irgendwelche Zusatzstoffe und der normale Bürger hat schon längst die Heilkraft der Wildkräuter verloren, die direkt vor seiner Haustüre wachsen. Mit der Devise „Hauptsache Billig“ und „Sparen, Sparen, Sparen…“ werben die Supermärkte. Dass unsere Gesellschaft an allen möglichen Krankheiten leidet, von Allergien, chronischen Entzündungen, über Diabetes bis Krebs… ist durch diese unausbalancierte Lebensweise kein Wunder. Unsere Gesellschaft wird dadurch immer abhängiger von der Pharma-Industrie und es scheint so, als würde die Politik und die Medien den Menschen mehr und mehr Angst machen, anstatt sie ins Vertrauen und in ihre Gesundheit zurückzuführen.

Kräuter für die Fruchtbarkeit, Kräuter zum Schutz, Kräuter für das Öffnen der Tür zur Seele
Kräuter für die Fruchtbarkeit, für die Seele & für den Schutz

In unserer Praxis wollen wir den Menschen die Wichtigkeit der Verbundenheit zur Natur und zu einer ausgeglichen Lebensweise wieder näher bringen. Schon allein ein Spaziergang durch den Wald mit der bewussten Wahrnehmung der Bäume und Pflanzen, die um ihn herum gedeihen und wachsen, hilft dem Menschen sich mehr zu fühlen und seine Emotionen und Gedanken zu beruhigen. Manchmal lässt das Verweilen an einem Baum oder das Baden in einem kalten Bach, die Schönheit und Ausstrahlung eines Menschen mehr zum Vorschein kommen, als das Joggen durch den Park kurz nach Feierabend, um nach dem Tag im Büro, den Körper noch schnell für das gesellschaftliche Idealmaß zu trainieren. Die bewusste Wahrnehmung der Natur ist der erste Schritt zur körperlich, geistigen Gesundheit. Nach und nach verändere ich so das Tempo in meinem Alltag, ich passe mein Lebensstil dem Rhythmus der Natur an, ich beginne wieder zu fühlen, was mich und meinen Körper wirklich nährt und ich beginne mir selbst und allem, was mit mir in Berührung kommt, wieder die Wertschätzung entgegen zu bringen, die es braucht und die jedes Lebewesen verdient hat. So wandelt sich auch die Sichtweise auf das, was wir Krankheiten nennen. Letztendlich dienen sie dem Menschen, indem sie ihn darauf hinweisen, dass er sein natürliches Gleichgewicht wieder finden darf. Wir möchten die Krankheit entdämonisieren und sie zu einem liebevollen Wegweiser in unserem Leben machen. Die afrikanischen Kräuter unterstützen diesen Prozess in unserer Praxis.


Die Herstellung der Kräuter

Das Wissen um die Wirkweise und die Herstellung der afrikanischen Kräuter, ist ein mündlich und geistig vermitteltes Wissen und wird von Generation zu Generation an die jungen Schamanen und Schamaninnen weiter gegeben. Wissen bedeutet gelebte Erfahrung und hat nichts mit der Weitergabe von Theorie zu tun. Tamim hat die meisten Rezepte von seinem Großvater über die geistige Ebene übermittelt bekommen. Sein Großvater wurde 135 Jahre alt, er lebte und liebte die Natur. Er arbeitete Zeit seines Lebens auf seinen Feldern und half vielen Menschen durch seine medialen Begabungen und seiner Verbindung zur geistigen Welt. Tamim verbrachte in seinen jungen Jahren viel Zeit mit ihm in der Natur. Die Beiden hatten ein großes Vertrauen und eine tiefe Verbindung zu einander. Als sein Großvater starb, Tamim war gerade 13 Jahre alt, versprach er ihm, ihn solange auf der geistigen Ebene zu begleiten, bis er ihm all sein Wissen übergeben hatte.


Tamim stellt für seine Klienten die schamanischen Kräuter individuell abgestimmt für ihren Prozess her, in Verbundenheit mit der Lehre seines Großvaters, der Überlieferung anderer Schamanen und durch die Anweisungen seiner Geistkräfte. Bevor er mit seinen Lehrlingen in Afrika die Kräuter sammelt, muss er erst einmal mit dem Geist der Pflanzen in Verbindung treten und sie um Erlaubnis fragen. Wenn man ungefragt die Pflanzen erntet, ziehen sie ihre Heilkraft in die Erde zurück. Deshalb ist es wichtig den Geist der Pflanze um seine Heilkraft zu bitten und ihm mit einer Opfergabe und einem Ritual zu danken. Nur so bleibt die Energie in dem Kraut enthalten. Das ist das Gesetz der Natur: Alles braucht einen Ausgleich. Hier im Westen haben wir diese Geste leider verloren. Der Mensch von heute glaubt, dass alles so selbstverständlich zu ihm nach Hause kommt: Das Wasser, der Strom, die Nahrung… So lassen wir es zu, dass die Natur ausgebeutet wird und die Geister der Natur mißachtet werden. Dass in unseren Lebensmitteln kaum noch Nährstoffe enthalten sind und sie uns sogar krank machen, ist das traurige Ergebnis davon.


Die Arten der Anwendung

Schamanischer Schnaps
Schnaps zur Stärkung des Immunsystems

Die weitere Verarbeitung der Kräuter hängt von der Art der vorgesehenen Verwendung ab.

Die Kräuter werden getrocknet, gestampft, zermahlen oder über dem Feuer gekocht. Es werden Seifen hergestellt zur Reinigung des Energie-Feldes, Kräuter zum Einnehmen als Suppe oder Tee, für die Öffnung des Herzens, die Reinigung des Beckens, für die Fruchtbarkeit, die Sexualität, für die Verbindung zur inneren Kraft und für vieles mehr. Tamim stellt auch Räucherwerk her, um Energien auszubalancieren und zu ordnen. Für die Stärkung des Immunsystem gibt es einen Kräuterauszug in Schnaps. Manche Blätter werden nur getrocknet, damit man sie für die schamanischen Waschungen im Wasser wieder einweichen kann. Sehr besonders sind die Asche-Kräuter, die in einem Tontopf solange über dem Feuer gebrannt werden, bis alle Giftstoffe der Pflanze verraucht sind und nur noch die reine Energie in der Asche übrig bleibt. Während des ganzen Herstellungsprozesses ist die innere Einstellung und die Absicht von großer Bedeutung. Die Helfer singen und beten dabei, während sie die Kräuter verarbeiten, um die Freude, das Licht und die Kraft in die Produkte fließen zu lassen. Alles wird mit den Händen liebevoll zubereitet, mit offenem Herzen und einem offenen Geist - so können die Kräuter ihre volle Wirkungsweise entfalten.


Erfahrungen in der Praxis

Seife zur Reinigung des Energiefeldes
Seife zur Reinigung des Energiefeldes

In unserer Gesundheitspraxis unterstützen die afrikanischen Kräuter den Prozess auf körperlicher, emotionaler, mentaler und seelischer Ebene. Sie sind ein Plus für den spirituellen Weg und eine große Bereicherung, können ihn aber nicht ersetzen. Die Verantwortung eines Jeden seine Lebensumstände entsprechend seines Willens zu wandeln und die Bereitschaft alte, zerstörerische Energien zu durchfühlen und zu befreien sind Voraussetzung für den Weg zur Bewusstheit. Die Geister der Pflanzen sind jedoch Helfer, die uns die doch oft schweren Pfade zur Selbstverwirklichung erleichtern können. Klienten berichten, dass sie durch die verschiedenen Anwendungen der afrikanischen Kräuter sensibler für sich selbst und ihre Umwelt geworden sind. Sie fühlen sich von altem Ballast befreit und nehmen mehr Leichtigkeit in ihrem Leben wahr. Ein Mann erzählt davon, wie er ganz natürlich seine Ernährungsweise verändern konnte, wo er zuvor so viele Jahre ohne Erfolg damit verbracht hatte, sich immer wieder zu einer gesünderen Ernährung zu überreden. Eine Frau wird nach der Reinigung des Beckens endlich schwanger, die sich schon seit Jahren nach einem Kind gesehnt hatte. Ein Anderer teilt uns mit, dass die schamanische Waschung ein wichtiger Wendepunkt in seinem Leben war und er sich nun mit seiner Kraft verbunden fühlt. Als Begleiter empfangen wir im Herzen berührt die sichtbaren und spürbaren Wandlungen unserer Klienten. Letztendlich darf jeder selbst, wenn er möchte, seine Erfahrung mit den afrikanischen Kräutern machen. Wir sind sehr dankbar, dass wir die ausgleichende Kraft der Natur in dieser Form an unserer Seite haben. Und unser Wunsch ist es, dass die Menschen in unserer Kultur wieder einen Zugang zu sich selbst bekommen, zu ihren innewohnenden Kräften und somit auch einen Zugang zu den Pflanzen-Spirits der hiesigen Natur. Die Natur braucht es mehr denn je, dass wir uns wieder als ein Teil von ihr wahrnehmen und damit beginnen unser Inneres Sein zu entdecken, das mit ihr schwingt. Die Mutter Erde liebt uns so sehr und da wir ihre Kinder sind, möchte sie, dass wir uns selbst zu lieben beginnen. So wird auch sie sich endlich wieder geliebt fühlen und uns ihren Reichtum und ihre Geheimnisse offenbaren.


Rechtlicher Hinweis: In unserer Praxis beraten wir und erläutern die Sichtweisen aus der schamanischen Tradition. Wir sind keine Naturheilkundler*innen und erstellen keine Diagnosen oder Behandlungskonzepte. Das Verwenden von Kräutern und Ritualen geschieht immer in Eigenverantwortung der Kunden*innen.